SPD setzt weiter auf konstruktive Gespräche und Verhandlungen

Veröffentlicht am 17.11.2016 in Pressemitteilung

Diese Haltung wurde in der jüngsten Versammlung des SPD Gemeindeverbands am 8.11. in Linz, durch die Mitglieder einstimmig bestätigt. Leider war eine Mehrheit im Rat seinerzeit nicht bereit einen so lautenden SPD Antrag zu unterstützen. Kostbare Zeit wurde somit bisher vertan, in der man wie angekündigt Transparenz gegenüber den gewählten Räten und Bürgern hätte herstellen können. Schuldzuweisungen und kraftvolle Worte wie „Wir lassen uns nicht täuschen“ oder der „Staatssekretär muss mit vollen Taschen kommen“ sind fehl am Platz. Verweigerungshaltung nimmt dem Verbandsgemeinderat jede gestalterische Möglichkeit und führt letztlich zur Zwangsfusion mit allen Konsequenzen.

In allen bisher erschienenen Verlautbarungen, vermisst die SPD den deutlichen Hinweis, dass das Gesetz auch eine passive Gebietsänderungspflicht vorsieht. Danach muss eine VG ohne Bedarf, eine VG mit Bedarf aufnehmen. Genau dieser Fall trifft auf Bad Hönningen und Linz zu. Den Bürger dürfte sicher auch interessieren, dass seit Wochen auf Abteilungsleiterebene zwischen den VGs Zahlen und Daten zusammengetragen und mögliche Szenarien durchgespielt werden. Das durchsichtige „Schwarze Peter Spiel“ wird einer sachlichen Bewertung nicht gerecht und entspricht nicht dem Anspruch vieler Ratsmitglieder gestalten zu wollen. Der in Aussicht genommene Bürgerentscheid ist bei einem solch komplexen Sachverhalt seriös nicht durchzuführen, da dem Bürger wichtige Entscheidungsgrundlagen fehlen. Ein mögliches Ergebnis wird nur ein Punkt unter „Vielen“ bei der Entscheidungsfindung des Landes sein.  Am Ende wird die Frustration bei den Bürgern größer sein als der Nutzen. Seitens des Ministeriums ist der vom Bürgermeister vorgeschlagenen  „3er Lösung“ sehr frühzeitig Sympathie entgegengebracht worden. Ganz abgesehen davon, dass quer über alle Parteien in Bad Hönnigen und Unkel eine „große Lösung“ Zustimmung findet. Die SPD bleibt bei ihrer Position, Gespräche zu führen und über Verhandlungen einen möglichst großen Gestaltungsrahmen zu schaffen. Daher wartet man gespannt auf das Gesprächsergebnis am 14.11. zwischen Staatsekretär Kern und Bürgermeister Fischer.

 

Homepage SPD KV Neuwied

Der Ortsverein auf Facebook!

Infos direkt auf eure Startseite - Daumen hoch für den Ortsverein!

https://facebook.com/spderpel

 

JUSOS Rheinschiene - Für dich vor Ort!

Informationen

23.09.2021 11:36 5 GUTE GRÜNDE, GIFFEY ZU WÄHLEN – GANZ SICHER BERLIN
Gleichzeitig mit der Bundestagswahl wird in Berlin ein neues Abgeordnetenhaus gewählt – und die Nachfolge Michael Müllers im Roten Rathaus. 5 gute Gründe, warum Franziska Giffey die beste Regierende ist. Weil sie es kann. Franziska Giffey bringt Erfahrungen aus mehr als 15 Jahren Bezirks-, Landes- und Bundespolitik mit. Weil sie alle im Blick hat. Hingehen, zuhören und

23.09.2021 11:33 „Ein Standard schützt Verbraucher*innen und Umwelt“
EU-Kommission schlägt gemeinsames Handy-Ladekabel vor Die EU-Kommission hat heute einen Vorschlag für eine einheitliche Handy-Ladebuchse vorgelegt. Die Frage der Ladegeräte beschäftigt die EU-Institutionen seit mehr als einem Jahrzehnt. 2009 hatten sich 14 Handy-Hersteller – unter ihnen Apple – auf Druck der EU-Kommission in einer Selbstverpflichtung auf einen einheitlichen Standard für Netzteile geeinigt. Auf eine einheitliche

22.09.2021 11:33 „Nachschärfen nötig“
Update für handelspolitisches Instrument zur Stärkung von Arbeitnehmerrechten und Umweltstandards Die EU-Kommission hat heute ihre Vorschläge für die Überarbeitung des sogenannten Allgemeinen Präferenzsystems präsentiert (APS). Mit diesem unilateralen handelspolitischen Instrument gewährt die Europäischen Union weniger entwickelten Ländern deutliche Zoll-Ermäßigungen bis hin zu kompletter Zollfreiheit bei der Einfuhr vieler industrieller und landwirtschaftlicher Produkte. Im Gegenzug verpflichten

Ein Service von websozis.info

27.09.2021 15:51
Klares Wählervotum.
Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat angekündigt, nach dem Wahlsieg mit Grünen und FDP über die Bildung einer "sozial-ökologisch-liberalen" Regierung zu sprechen.

26.09.2021 20:37
SPD hat Regierungsauftrag.
Klarer Wählerauftrag: Die SPD ist nach ersten Hochrechnungen stärkste Kraft bei der Bundestagswahl geworden. Viele Wählerinnen und Wähler wollten einen "Wechsel in der Regierung" und einen "Kanzler Olaf Scholz", stellte der SPD-Kanzlerkandidat fest.

Kraftvoller Abschluss der Scholz-Wahlkampftour in Köln: mit der gesamten Parteispitze, dem Fraktionschef, Bundesministerinnen und -ministern, Promis und Betriebsräten - und dem SPD-Kanzlerkandidaten, der einen klaren Plan hat für die Zukunft des Landes.

24.09.2021 14:36
Die Frau für MV.
Neben der Bundestagswahl und der Wahl für das Berliner Abgeordnetenhaus entscheiden am Sonntag auch die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern, wie es in ihrem Land weitergeht. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und die SPD haben bewiesen, dass sie das Land verlässlich Schritt für Schritt voranbringen.

Auch zahlreiche Prominente beziehen klar Stellung für den Wahlsonntag. In einem Aufruf der "Aktion für mehr Demokratie" kämpfen sie für "eine starke SPD" und "für einen Bundeskanzler Olaf Scholz".

Wetter-Online

Links zu anderen SPD Ortsvereinen

SPD Unkel

SPD Rheinbreitbach

SPD Linz